Das Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz
LkSG

Ihre Fragen! Unsere Lösungen!

Das Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG) tritt am 1.1.2023 in Kraft. Ziel dieses neuen Gesetzes ist der stärkere Schutz der Menschenrechte und höhere Transparenz. Das neue Gesetz bedeutet für Unternehmen nun auch eine größere Verantwortung und mehr Pflichten und auch mehr Komplexität. Impero bietet Ihnen vielfältige Lösungen auf Ihre Fragen und Bedürfnisse. 

Risiken ermitteln

Die Risikoermittlung für das Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz stellt sowohl fachlich als auch administrativ einen enormen Aufwand dar.  Impero hilft Ihnen auf einfache Art und Weise, die Kontrollen und Risiken der gesamten Organisation auf einer Plattform zu erfassen und zu verwalten. 

 

Control-activity-german
Impero risk map laptop view desk

Risiken minimieren

Minimieren Sie Risiken mit starken Auswirkungen und hoher Wahrscheinlichkeit durch gezielte Aktionen. Ergreifen Sie gezielte Präventiv und Gegenmaßnahmen und setzen Sie Kontrollen ein, um die Wirksamkeit im Auge zu behalten.

Die gesamte Dokumentation an einem Ort

Die Erfüllung der Sorgfaltspflichten aus dem Lieferkettengesetz muss dokumentiert und jährlich darüber Bericht erstattet werden. Impero unterstützt Sie dabei. Alle Daten und Aktionen sind in Impero revisionssicher dokumentiert.
Impero platform status report in german
Controls-german

Kontrollen IN & EXTERN

Im Impero Dashboard haben sie den Überblick über all ihre laufenden Kontrollen. Von hier aus können Sie Fragebögen, Checklisten oder Fristenkontrollen an Ihre Zulieferer aussenden. Sie erhalten detaillierte Push-Berichte über den Bearbeitungsstatus von Kontrollen. Ein integriertes 4- oder vielmehr 6-Augenprinzip trägt zur Qualitätssicherung in der Erfassung von Risiken bei.

Sicherheit

Höchste Sicherheitsstandards und umfassende externe Audits sorgen dafür, dass Ihre Daten immer geschützt sind. 

Sicherheit ist Teil unserer DNA. Erfahren Sie mehr zum Thema Sicherheit und Compliance. Sprechen Sie mit einem unserer Experten.

3D Security badge with shinny checkmark on blue background

Self-Check Fragebogen für Ihre Zulieferer

Haben Sie 2 Minuten Zeit für eine Selbstkontrolle?

Woman in an office working

Anforderungen aus dem Lieferkettengesetz einfach, schnell und sicher erfüllen

Quickcheck

Mein Unternehmen hat mehr als 3000 Mitarbeiter in Deutschland

Ja , sie müssen jetzt handeln. Der Gesetzgeber hat hier klar definiert, wer von dem Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG) betroffen ist. Das Gesetz gilt für Unternehmen mit Hauptverwaltung, Hauptniederlassung, satzungsmäßigem Sitz oder Zweigniederlassung sowie 3000 Mitarbeitenden im Inland.
Demo buchen

Mein Unternehmen hat mehr als 1000 Mitarbeiter in Deutschland

Ja, ich muss jetzt handeln. Ab 2024 hat der Gesetzgeber eine Ausweitung vorgesehen, dann gilt das Gesetz auch für Unternehmen ab 1000 Mitarbeitenden im Inland.
Demo buchen

Mein Unternehmen hat weniger als 1000 Mitarbeiter in Deutschland

Das Gesetz betrifft Sie nicht direkt, aber es kann ein guter Zeitpunkt, die eigene Lieferkette zu überprüfen. Grundsätzlich sollen auch Unternehmen, die nicht in den Anwendungsbereich des LkSG fallen, Sorgfaltspflichten umsetzen.
Demo buchen